ArtmannWitte

Visual Art

Wir kamen auf unterschiedliche Weise zur Fotografie. Die erste Spiegelreflexkamera meines Mannes war sein ständiger Reisebegleiter in den Bergen. Lange Zeit stand jedoch für ihn das Klettern und Bergsteigen im Vordergrund, bis er im Jahr 2000 eine neuere Kamera erwarb und die Naturfotografie zur Leidenschaft wurde. Heute ist sein Spektrum breiter, doch blieb die Vorliebe zur Fotografie in der Natur.

Die Natur und das Reisen sind auch meine Leidenschaft und was lag da für mich näher als auch zur Kamera zu greifen, um die Eindrücke mit dem vorhandenen Licht zu gestalten. Die technische Seite interessiert mich nur insoweit, als ich mein Handwerkszeug beherrschen will. Für mich ist das Fotografieren eine eher meditative und kreative Tätigkeit.

Zusammen befassen wir uns seit dem Jahr 2003 intensiv mit der Fotografie. Bis zum Jahr 2006 nur mit analoger Technik hauptsächlich auf Diafilm und seit dem Erwerb von zwei digitalen Gehäusen bevorzugen wir die digitale Welt. Auf eine weitergehende Darstellung unserer Ausrüstung verzichten wir an dieser Stelle. Unsere langsame und bewußte Arbeitsweise hat sich durch den Wechsel zur Digitalfotografie nicht verändert. Gleiches gilt auch für die Echtheit unserer Naturaufnahmen. Keines unserer Bilder wurde digital manipuliert. Außer leichten Veränderungen an Gradation, Farbsättigung und Schärfung wurden keine Korrekturen vorgenommen. Bei wenigen Bildern wurde der Ausschnitt verändert.

Edite Artmann
Geb. 1966 in Ponta Grossa – Brasilien
Diplom Psychologin

Stefan Witte
Geb. 1962 in Kandel – Deutschland
Diplom Agraringenieur – Fachrichtung Umweltsicherung